Welche Realität habe ich mir erschaffen?

Wir sind die Schöpfer all dessen was sich in unserem Leben ereignet. Wir erschaffen unsere Realität durch unsere Gedanken. Je nachdem worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, dorthin geht unsere Energie. Energie folgt der Aufmerksamkeit. Wenn wir also unsere Gedanken auf etwas richten, das wir möchten, setzen wir – mit unserer Energie – die Hebel im Universum in Gang, die zur Erschaffung dessen führen was wir möchten. Das Gleiche gilt auch, wenn wir, immer und immer wieder, an etwas denken, das wir nicht möchten. Auch hier setzen wir die Hebel in Gang, die zur Erschaffung dessen führen, was wir nicht möchten. Gedanken haben Schöpferkraft. Je mehr Gefühle die Gedanken begleiten, um so mehr „Treibstoff“ bekommt diese Realtität, im Feld der Möglichkeiten.

Unsere Gedanken werden häufig auch zu Gefühlen und diese Gefühle fördern wiederum weitere Gedanken. Häufig gedachtes führt zu einer inneren Einstellung mit einem entsprechenden Verhaltensmuster. Die Interpretation der so geschaffenen Realität (positiv, oder negativ) führt zu einer Bestätigung unserer Sichtweise der Welt, der Menschen, der Ereignisse. ES entstehen Glaubensmuster, die, meist unbewusst, in uns wie eion Programm ablaufen und nach Bestätigung ihrer Wahrheit im Außen suchen. So entsteht eine Gewohnheit, zu denken, zu fühlen und zu handeln. Unsere Gedanken sind zu unserer Persönlichkeit geworden und unsere Persönlichkeit wird zu unserer persönlichen Wirklichkeit. Alles wunderbar und schön, wenn wir meistens mit positiven Gedanken und Gefühlen unser Leben (er)leben würden. Was, wenn nicht?

Die Toltekische Rekapitulation hilft uns dabei Zeugen unserer unbewussten Handlungen und den dabei zugrundeliegenden Gedanken und Gefühlen zu werden. Glaubens- und Verhaltensmuster kommen aus dem Unbewussten ins Bewusste. Wir erkennen, wie unsere jetzigen Lebensumstände selbst geschaffen haben. Doch nicht nur das. Durch die Toltekische Rekapitulation können wir unsere Interpretation der Wirklichkeit der Vergangenheit verändern. So verändert sich auch unsere Gegenwart. Wir werden durch das Erkennen der Zusammenhänge der Ereignisse der Vergangenheit achtsamer in unserer Gegenwart und haben dadurch mehr die bewusste Kontrolle über unsere Lebensumstände.

Nach der Rekapitulation richten wir heute unsere Absicht neu aus und erschaffen bewusst eine neue Realität.

Magic Montag: Bewusstseinsarbeit auf einem Weg mit Herz
20:00 – 22:00 Uhr, Papusa, Kirchenstrasse 89b, Haidhausen, München.
Teilnahme jeder Zeit möglich.
Preis € 15,-