Sonne und Mond - die Polarität von männlich und weiblich, dargestellt in Kunstwerk aus Tula in Mexiko 2020

Sonne und Mond – die Polarität von männlich und weiblich, dargestellt in Kunstwerk aus Tula in Mexiko 2020

 

Wir alle wünschen uns Frieden, Liebe und Freiheit. Sobald wir einmal erkannt haben, dass wir in unserem Leben das wonach wir uns sehnen im Außen nicht nachhaltig erreichen können, solange wir nicht entsprechend unser Inneres aufgeräumt haben, beginnt eine unaufhaltsame Reise nach innen. Bei dieser Reise dürfen wechselseitige Verletzungen und Enttäuschungen zwischen Männlich und Weiblich heilen, damit es zu einem neuen Miteinander auf Augenhöhe kommen kann. Beide Pole sind genährt und getragen von der „Großen Namlosen Einen“, weiblichen Energie, im Universum, die als unser aller Mutter uns das gibt, wonach wir uns so sehr sehnen: Liebe. Nur über den Weg nach innen könnnen wir als Menschheit aus der Täter-Opfer-Spirale austreten.
Transformation geht von innen nach außen und wird getragen und geboren von der weiblichen Energie. Frauen als Repräsentantinnen dieser Energie dürfen die Energie nun neu auf die Erde bringen, damit ein „Great Rebirthing“ geschehen darf. Als erstes ist es dafür notwendig, alte Paradigmen, die dem Patriarchat entstammen, zu erkennen und aufzulösen. Der männlichen Energie kommt dabei eine ebenso bedeutende Rolle zu, wie der weiblichen. Das Männliche beschützt das Weibliche und hält den Raum, damit aus der Mitte eines Kreises heraus eine neue Bewusstheit erblühen kann.

Die heutige Zeit braucht mutige Frauen UND Männer, Pionierinnen und Pioniere einer neuen Bewusstheit, die bereit sind GEMEINSAM ins Unbekannte zu springen und das NEUE zu erschaffen. Willst du Yin und Yang in dir ins Gleichgewicht bringen und deine Beziehung zum anderen Geschlecht heilen? Es ist Zeit zu erwachen und aus einer neuen Annäherung und Begegnung beider Polaritäten eine Welt in Frieden, Liebe und Freiheit zu erschaffen.

Bist du bereit, dich auf dieses verrückte Abenteuer einzulassen?

WAS DU BEKOMMST:
– Transformation des Schattens: alte männliche Glaubens- und Verhaltensmuster des Patriarchats (Gewalt, Unterdrückung, Kriege, Ellenbogengesellschaft, Technokratie etc.) auflösen
– Systemstellen (Familienaufstellung)
– Übungen zu Stärkung von Yin und Yang
– Frieden schließen mit den Eltern, dem anderen Geschlecht und mit sich selbst
– Integratives Atmen zur Auflösung von Blockaden und Reinigung emotionaler Schlacke

TEILNAHME: € 320,- / bei Buchung bis 1.4.: € 280,-
Übernachtung in der sehr idyllisch gelegenen Pension Fohlenhof nicht inklusive.

ZEIT UND ORT: 8.-10.4.2022 / Fr.: 19:00-21:00, Sa: 9.00–22.00, So: 9.00–15.00 Uhr
Pension Fohlenhof, St. Ulrich am Pillersee in Tirol, Österreich (1,5 Std. von München)

JETZT ANMELDEN: Monika Schmidel; Mail: info@orto.cc Mobil: 0043 680 1347437

Master in Kulturwissenschaften, Life Coach und Atem-Trainer Tobias Lübke

Master in Kulturwissenschaften, Life Coach und Atem-Trainer Tobias Lübke

TOBIAS LÜBKE

Tobias Lübke ist Diplom Kulturwirt. In seiner Freizeit ist er häufig auf Reisen – vor allem auch in Mexiko – und lernt dabei seit 20 Jahren bei verschiedenen Lehrern direkt aus deren Kultur und Weishetslehren. Als kosmischer Wanderer zwischen „den Kulturen, den Welten, den Träumen, dem Alltag und dem All‐Eins‐Sein“, möchte er in seinen Seminaren und Coachings den TeilnehmerInnen von ganzem Herzen als Brücke zwischen allen Welten, die er bisher kennen lernen durfte, dienen.