MAGIC MONTAG 19:00 – 20:30 BEWUSSTSEINSARBEIT AUS DER INTUITION DES HERZENS
ZOOM MEETING ❤️ JETZT ANMELDEN 👉🏽 https://bit.ly/3duSuYr

Wie sieht das Leben aus, das du schon immer leben wolltest?

Viele Formen der Bewusstseinsarbeit setzen bei der Arbeit mit dem Ego an. Sie wollen uns zu „best performenden“ Egos verhelfen. Oft begeben sich Menschen auf einen spirituellen Weg, weil sie gerne glücklicher mit ihrem Leben wären, erfolgreicher in der Arbeit, oder um eine harmonische(re) Beziehung zu führen. Doch bei all diesen Anliegen geht es um die Arbeit an der Persönlichkeit, oder eine Optimierung der Umstände – etwas soll hier anders werden. Gleichzeitig will sich niemand verändern, oder etwas in seinem Leben verändern. Ein Paradoxon unseres inneren Dialoges. Verschiedene Meinungen, Glaubenssätze  und Gedanken von „ja, nein, vielleicht“, oder „ich weiß nicht“, die wie wild gewordene Pferde in unserem Kopf hin und her galoppieren. Wir erzählen uns unaufhörlich unsere persönliche Geschichte selbst und spielen dabei nur allzu gerne die Rolle des Opfers, oder des vermeintlichen Helden. Wir nehmen dabei uns und alles persönlich. Unsere persönliche Wichtigkeit lässt uns dabei das eine Mal über, ein anderes Mal unter den anderen, mit denen wir uns ständig vergleichen erscheinen. Manch spirituelle Lehre, oder auch Therapieform, bringt uns dann bei, uns eine bessere Variante dieser Geschichte – unserer persönlichen Geschichte zu erzählen. Dies ist sicherlich sinnvoller, als sich permanent eine negative Geschichte zu erzählen, die sich wie in einer Art unbewussten Selbsthypnose in tieferen Ebenen unserer Selbstwahrnehmung festsetzt. Doch um frei zu sein, vor allen Dingen von uns selbst ist Transformation unserer im Körper gespeicherten Emotionen aus der Vergangenheit notwendig. Anschließend erfolgt ein transzendieren der Persönlichkeitsschichten, die wie Ringe um unseren Seelenkern liegen.

 

Eine Kriegerin, ein Krieger sehnt sich nach etwas tieferem, nach dem SEHEN, wie die Welt wirklich ist und einem nach Hause kommen. Carlos Castaneda sagt, dass es für den Weg der Erkenntnis notwendig ist, die persönliche Geschichte auszulöschen. Doch wie ist das möglich? Wir müssen an die in unserem Unterbewusstsein gespeicherten Glaubenssätze, Einstellungen, die sich in Mustern zeigen, herankommen. Hierfür ist die Arbeit mit der inneren Stille und der „leichten Trance“, ein Zustand der Alpha Wellen im Gehirn von besonderer Bedeutung. In enger Verbindung mit der Körperwahrnehmung und dem Atem können in unseren Zellen gespeicherte Emotionen, die häufig aus unserer Kindheit stammen, „neutralisiert“ werden. Unsere Persönlichkeitsanteile („inner voices“) werden integriert und zu einem Team zusammengeführt. Erst wenn wir alle diese Schatten unserer Vergangenheit, die sich häufig auch von Generation zu Generation übertragen erkennen und mit unserem Wollen entmachten, können wir in unsere wahre Kraft aufbrechen.

Der Weg der Kriegerin – der Weg des Kriegers ist kein leichter Weg. Es ist ein Weg des Wachstums, der Selbsterforschung und der Selbsterkenntnis.

Das Ego, die „persönliche Wichtigkeit“, wie die Tolteken es nennen, ist der größte Feind in diesem Ent-Wicklungsprozess. Die Toltekischen Weisheitslehren zeigen uns eine Option, uns aus den Verstrickungen falscher Identifikation zu befreien und unserem wahren selbst zu begegnen. In seiner täglichen spirituellen Praxis, vor allem durch radikale Selbstbeobachtung („meine Gedanken“, „meine Gefühle“, meine Verhaltensweisen“), dem so genannten „Pirschen nach innen“, lernt der Krieger aus der inneren Stille heraus zu handeln. Er/sie wagt den Sprung ins Ungewisse auf seiner Reise und wird geführt vom unendlichen Strom aus Energie, der das ganze Universum durchdringt. Wenn wir uns von den traumatischen Erlebnissen aus unserer Kindheit befreien und lernen uns Zwiebelschicht für Zwiebelschicht von unserer falschen Ego-Identifikation, zu unterscheiden, können wir in die grenzenlose Dimension des Seins eintreten. Wir begegnen der Kraft und werden zu kreativen Co-Schöpferinnen/Schöpfern unserer Realität. Mit der Bereitschaft die begrenzte Identifikation aufzugeben kommt eine tiefe Entspannung in unserem Sein und unserem Tun. Die Energie, die das Universum durchdringt, eine aller Existenz im ganzen Weltall zugrunde liegende Intelligenz, „wartet nur darauf“, dass wir – endlich – mit ihr kooperieren, ins Fließen kommen und unsere wahre Kraft leben, zu unserem Wohl und zum Wohle aller. Warum fällt es uns scheinbar so schwer uns auf den Weg des Kriegers und den Weg nach innen zu machen? Haben wir Angst davor, was wir dort entdecken könnten? Oder wollen wir in Wahrheit gar nicht die Verantwortung für unser eigenes Leben übernehmen und frei sein?

Wie wäre es, wenn wir uns täglich fragen „WER, ODER WAS BIN ICH WIRKLICH?“, „WAS TUE ICH UND WOFÜR?“
In tiefer Hingabe an das Sein handeln wir aus einem tiefen inneren Gefühl heraus:
ICH HABE MICH BEREITS DER KRAFT HINGEGEBEN DIE MEIN SCHICKSAL LENKT. ICH HALTE AN NICHTS MEHR FEST, UM NICHTS MEHR ZU VERTEIDIGEN ZU HABEN.“
Komm mit uns auf die abenteuerliche Reise zu dir selbst… und weite dein Herz bis in die Unendlichkeit und noch weiter.

MAGIC MONTAG 19:00 – 20:30 BEWUSSTSEINSARBEIT AUS DER INTUITION DES HERZENS
ZOOM MEETING ❤️ JETZT ANMELDEN 👉🏽 https://bit.ly/3duSuYr