DIE VERBINDUNG ZUR GEISTIGEN WELT
SEMINAR mit Tobias und 13. Dezember 2015 in WIEN

In diesem Seminar geht es darum, in die Stille zu kommen und uns zu reinigen. Besonders unsere Verbindungen zur Geistigen Welt wollen wir pflegen, reinigen. Um frei zu werden und um in Leichtigkeit auf den Wellen der Bewusstheit zu surfen, um ungehindert mit der Geistigen Welt in Verbindung zu kommen, diese vertiefen, sich davon nähren, empfangen, danken.
Wir wollen uns davon stärken, die Verbindung zum großen Ganzen in uns wahrnehmen, um so aufrecht den Herausforderungen des Alltags zu begegnen.
Lasst uns gemeinsam eintauchen in die Geistige Welt, unsere Meister, Lehrer, begleitende Wesen entdecken, wiederfinden, mit Ihnen in Kontakt kommen. Diese Welt wollen wir an diesem Wochenende erleben, WAHRnehmen und uns davon inspirieren lassen, vertrauen, Kraft und Mut tanken, um die größte Heldentat zu meistern, nämlich das einzigartige, wundervolle LEBEN hier auf diesem Planeten, in dieser Zeit, in diesem Universum.

Foto Wald für Seminar Wien Dezember 2015THEMEN:

  • innere Stille – den inneren Dialog anhalten
  • Reinigung
  • Gedankendisziplin
  • WAHRnehmen

SEMINARZEIT UND ORT: Sa: 9.00–22.00 Uhr / So:9.00–16.00 Uhr /
Zentrum Scheibenberg / Scheibenbergstr. 53 / 1180 Wien

SEMINAR-PREIS: € 180,-

INFO: Jutta Molterer / Tel.: 0043 676 928 1336 / Mail: amaryllis08@gmx.at

Tobias Lübke ist Diplom Kulturwirt und arbeitet in einem großen Medienunternehmen im Bereich Marketing für Klassik. In seinem „Parallelleben“ ist er so viel wie möglich auf Reisen, vor allem auch viel in Spanien und Mexiko, und dabei seit über 15 Jahren Schüler verschiedener Lehrer aus der mexikanischen (toltekischen), der Maya-, aber auch der nordamerikanischen Kultur. „Als kosmischer Wanderer zwischen den Kulturen, den Welten, den Träumen, dem Alltag und dem All-Eins-Sein möchte ich in meinen Seminaren sowie in Coachings gerne als Brücke zwischen allen Welten, die ich bisher kennen lernen durfte, dienen und den Menschen zu einer tieferen Begegnung mit sich selbst verhelfen, so dass (Ent-)wicklung geschehen darf.